Skip to main content

Stunt Scooter Test-Überblick, Testsieger, Vergleich und Kaufberatung 2021/2022

Welcher Stunt Scooter ist der Beste im Vergleich? Auf was sollte man bei einem Stunt Scooter achten?

Die wichtigsten Punkte im Überblick:
  • Stunt Scooter stellen Sportgeräte dar, mit denen der Fahrer Tricks in Skateparks oder auf Halfpipes ausführen kann
  • Stunt Scooter stellen robuste und langlebige Tretroller dar, die nicht faltbar sind
  • Stunt Scooter sind nicht höhenverstellbar und mit verschiedensten Rollen und deren Materialien erhältlich

Klein, bunt und auf zwei Rädern. Die Rede ist nicht vom Kinderfahrrad, sondern vom Stunt Scooter. Während das Fahrrad in Form eines BMX bei Kindern das beliebteste Fortbewegungsmittel war, ist es heutzutage der Stunt Scooter. Doch was ist das überhaupt und was unterscheidet den Stunt Scooter von einem konventionellen Roller?

Stunt Scooter Test

Stunt Scooter Test, Testsieger, Vergleich und Kaufberatung

Die aktuellen top 7 Bestseller für Stunt Scooter im Vergleich:

Letzte Aktualisierung am 8.12.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Aktuelle Bestseller für Profi Stunt Scooter

Letzte Aktualisierung am 8.12.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Profi Stunt Scooter Test: Profi- vs. Anfänger Scooter

Anfänger Stunt Scooter Test: Die besten Tricks

Was ist ein Stunt Scooter?

Bei einem Stunt Scooter handelt es sich um einen verstärkten und hochwertigen Roller, der für Fahrten sowie Tricks auf der Halfpipe und für Stunts ausgelegt ist. Lenker, Gabel, Hartgummirollen und Kugellager sind verstärkt, um den Belastungen der Tricks standzuhalten. Hierzu sind die Räder kleiner als bei gewöhnlichen Rollern, der Lenker ist nicht klappbar sowie fixiert und die Räder verstärkt.

Welche Tricks gibt es?

Der Stunt Scooter ist geschaffen für Stunts und Tricks, die mit anderen Rollern nicht möglich wären. Folgende typische Tricks können Sie auf dem Stunt Scooter durchführen:

Grinds

Der Grind ist der bekannteste Trick mit dem Stunt Scooter und gleichzeitig auch der, der am einfachsten zu erlernen ist. Ein konventioneller Roller würde nach ein paar Grinds den Dienst quittieren, denn bei einem Grind handelt es sich um das Rutschen auf Kanten. Dies kann ein Geländer, eine Mauerkante oder eine andere Form der Kante in einem Skatepark sein, auf der Sie mit der Trittfläche des Stunt Scooters rutschen.

Tailwhip

Der zweite Trick passiert bei Anfängern oft unfreiwillig, wenn das Trittbrett gegen das Schienbein knallt – der Tailwhip. Beim Tailwhip drehen Sie die Trittfläche einmal im Kreis, während Sie in die Luft springen und wieder auf der Trittfläche landen. Sollte der Trick schiefgehen, kann das mit Schmerzen verbunden sein.

Tiregrab

Der dritte Trick nennt sich Tiregrab und ist wörtlich zu übersetzen, denn Sie greifen dabei den Vorderreifen. Sie springen mit dem Stunt Scooter in die Luft und berühren währenddessen den Vorderreifen.

Front- und Backflip

Die letzten beiden Tricks sind die Klassiker bei jeglichen Sportarten – Flips. Dabei können Sie mit dem Stunt Scooter sowohl Front- als auch Backflips durchführen. Auf der Halfpipe ist der Backflip einfacher durchzuführen, während der Frontflip beim Herunterspringen auf eine Plattform leichter auszuführen ist. Diese beiden Tricks sind nur für Profis zu empfehlen, denn sie bergen hohes Verletzungspotenzial.

Welche Arten von Stunt Scootern gibt es?

Stunt Scooter unterscheiden sich lediglich in zwei Arten: einem fertigen Set und einem selbst gebauten Stunt Scooter.

Folgende Unterschiede sind deshalb festzuhalten:

Stunt Scooter im Set

Der Stunt Scooter im Set ist die meistverkaufte Art und auch als Stunt Scooter Complete erhältlich. Bei dieser Art handelt es sich um einen Stunt Scooter, der in Teilen bereits zusammengebaut ist. Sie müssen lediglich den Lenker sowie die Reifen anbauen oder eine Anti-Rutsch-Beschichtung aufkleben und der Roller ist fertig. Diese Art lohnt sich insbesondere für Einsteiger, die zu einem Anfänger-Roller greifen können, der für die ersten Tricks genügt und nicht zu teuer ist.

Stunt Scooter in Parts

Der Stunt Scooter in Parts stellt das Gegenteil zum Stunt Scooter im Set dar, denn er ist völlig individuell zusammengestellt. Lenker, Griffe, Klemme, Kompression, Gabel und alle weiteren Anbauteile sind individuell ausgewählt und vom Käufer zusammengeschraubt.

Diese Art eignet sich ausschließlich für Profis, die exakt wissen, welche Teile sie in welcher Ausführung und Qualität benötigen. Ein Anfänger wäre überfordert und benötigt keine Sonderteile, die auf seine Wünsche zugeschnitten sind.

Wo liegen die Vor- und Nachteile eines Stunt Scooters?

Die Vorteile

Der größte Vorteil des Stunt Scooters ist, dass er robust und langlebig ist. Durch die verstärkten Komponenten ist er nicht nur für Tricks geschaffen, sondern auch für das normale Fahren. Suchen Sie einen langlebigen Roller, der mehrere Jahre problemlos im Einsatz sein kann, greifen Sie zum Stunt Scooter.

Hinzu kommt, dass die Scooter nicht nur für Profis und Personen, die jegliche Tricks können, geeignet sind. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene können mit den Rollern fahren und ihrem Könnensstand entsprechend entweder fahren oder Tricks ausführen.

Besonders angenehm beim Fahren der Stunt Scooter ist, dass die Roller so wendig sind. Konventionelle Roller wirken steif und unflexibel, während der Stunt Scooter flexibel in der Fahrweise ist.

Letztlich ist der Stunt Scooter nicht nur ein Fortbewegungsmittel, sondern auch ein Sportgerät. Statt ausschließlich von A nach B zu kommen, kann das Fahren auf dem Stunt Scooter auch ein Workout sein. Tricks, verschiedene Halteübungen und Sprünge belasten den Körper stark.

Vorteile auf einen Blick:

  • robust
  • langlebig
  • für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet
  • wendig
  • Fortbewegungsmittel und Sportgerät in einem Gerät

Die Nachteile

Ein Stunt Scooter muss Sprünge aus mehreren Metern Höhe und Tricks in den unterschiedlichsten Positionen aushalten. Deshalb ist er besonders robust, was nicht nur von Vorteil ist. Möchten Sie mit dem Roller in die Bahn einsteigen oder ihn praktisch transportieren, müssen Sie Kompromisse eingehen. Im Gegensatz zum konventionellen Roller ist er nicht zusammenklappbar.

Ferner ist dies auch der Grund, weshalb der Lenker nicht in der Höhe verstellbar ist. Kaufen Sie den Stunt Scooter für Ihr Kind und es wächst, wächst der Roller nicht mit. Sie müssen stattdessen einen neuen erwerben.

Letztlich ist der Stunt Scooter im Vergleich zum herkömmlichen Tretroller deutlich teurer. Die robusten Materialien und zusätzlichen Teile kosten Sie einen Aufpreis.

Nachteile auf einen Blick:

  • nicht faltbar
  • kein höhenverstellbarer Lenker
  • hoher Anschaffungspreis im Vergleich zum konventionellen Roller

Was sollte ich beim Kauf von einem Stunt Scooter beachten?

Damit der Stunt Scooter Ihnen oder Ihrem Kind Freude bereitet, sind folgende Aspekte beim Kauf zu beachten:

Rahmen

Der Rahmen des Stunt Scooters ist das Herzstück, denn er muss das Gewicht tragen und Festigkeit bieten. Hierzu ist der Stunt Scooter bestenfalls aus reinem Aluminium. Es bietet die besten Eigenschaften, denn es ist gleichzeitig leicht und belastungsfähig. Das schlägt sich aber auch im Preis nieder, weshalb Sie beim Erstkauf auch zu einem Modell aus einem Mix aus Stahl und Aluminium greifen können. Dieses ist zwar schwerer, aber bietet stattdessen eine bessere Robustheit.

Maximale Belastbarkeit

So wie jedes Fortbewegungsmittel für den Privatgebrauch ist auch der Stunt Scooter nur bis zu einem gewissen Nutzergewicht zugelassen, was die maximale Belastbarkeit beschreibt. Bis zu diesem Gewicht garantiert der Hersteller, dass der Betrieb einwandfrei möglich ist, obwohl die Roller meist auch mehr Gewicht tragen können. Dennoch sollten Sie die maximale Belastbarkeit einhalten, insbesondere bei riskanten Sprüngen. Die maximale Belastbarkeit beträgt durchschnittlich 100 kg, seltene Modelle schaffen bis zu 120 kg.

Rollen

Durchmesser

Bei den Rollen müssen Sie auf mehrere Kriterien achten. Der Durchmesser beträgt durchschnittlich 100 mm. Der Profi greift zu kleineren Rollen, die wendiger sind, aber auch gleichzeitig mehr Koordination erfordern. Anfänger sollten stattdessen größere Rollen wählen, um ein Gefühl für die Fahrweise zu bekommen.

Härtegrad

Der Härtegrad ist angegeben von 0A bis 100A, wobei 0 weich und 100 hart ist. Der Standard-Härtegrad beträgt 85A. Je härter die Rolle, desto langsamer verschleißt sie, aber desto langsamer ist sie auch. Zudem haben Sie weniger Grip. Fahren Sie in Skateparks oder auf der Halfpipe, greifen Sie zu weicheren Rollen, denn sie bieten mehr Grip.

Rollenmaterial

Rollen können aus Nylon, Titan oder Aluminium bestehen. Titan ist am hochwertigsten und teuersten, Aluminium der Allrounder und Nylon besonders günstig. Greifen Sie am besten zu Aluminium, um den Kompromiss aus Leichtigkeit und Preis zu erhalten.

Kugellager

In den Rollen sind Kugellager integriert, die die Energie des Anschiebens aufnehmen und in Geschwindigkeit transformieren. Hierzu haben die Lager eine ABEC-Klassifizierung mit aufsteigenden Nummern. Die einzelnen Buchstaben stehen für Annual Bearing Engineering Comittee und geben die Effizienz der Transformation an. Je höher die Nummer, desto besser die Transformation von Energie.

Rollenkern

Das letzte Kriterium bei den Rollen ist der Rollenkern, der vom Reifen umschlossen ist. Er kann einem Rollenkern, Speicherkern, hohlen Kern oder Plastikkern gleichen. Der Plastikkern ist am günstigsten, aber die Robustheit am geringsten. Mit dem hohlen Kern haben Sie einen leichten und gleichzeitig kräftigen Kern. Der Speicherkern macht die Rollen leichter, aber auch instabiler. Der Rollenkern ist der massivste und langlebigste, aber auch der schwerste.

Gewicht

Das Eigengewicht der Stunt Scooter beträgt zwischen drei und vier kg. Profis sollten zu besonders leichten Rollern greifen, denn jedes Gramm mehr strengt während der Tricks an und verändert die Flugeigenschaften. Anfänger können stattdessen auch zu schweren Modellen greifen, denn diese sind leichter zu kontrollieren.

Lenkerhöhe

Für die Lenkerhöhe können Sie sich an der Faustformel orientieren, dass der Lenker auf Höhe des Bauchnabels sein muss. Da er nicht in der Höhe verstellbar ist, sollten Sie darauf achten, dass er exakt sitzt. Profis können mit verschiedenen Rollern variieren, da eine geringere Lenkerhöhe eher für Tricks geeignet ist, während sich eine höhere Lenkhöhe für Streetfahrer empfiehlt.

Trittbrett

Das letzte Kaufkriterium ist das Trittbrett, auf dem Sie beim Fahren stehen. Es ist circa 47 bis 51 cm lang und zwischen zehn und zwölf Zentimeter breit. Je nach Ihrer Größe und Länge der Füße sollten Sie ein schmaleres/kürzeres oder breiteres/längeres Trittbrett wählen. In beiden Fällen sollte es jedoch immer eine rutschfeste Oberfläche besitzen. Sie gibt Ihnen Halt während des Ausführens von Tricks und verhindert, dass Sie stürzen.

Ab welchem Alter darf ein Kind einen Stunt Scooter benutzen?

Tretroller sind bereits für Kinder ab drei Jahren geeignet, da sie die Lenkerhöhe variieren können und die Fortbewegungsmittel besonders stabil in ihrer Fahrweise sind. Stunt Scooter empfehlen sich stattdessen erst ab sechs bis acht Jahren, denn die Roller sind wesentlich schwerer zu fahren und erfordern ein Höchstmaß an Koordination.

Wie viel kostet ein Stunt Scooter?

Stunt Scooter sind bedeutsam teurer als Tretroller, die bereits ab 30 € erhältlich sind. Ein günstiger Stunt Scooter kostet stattdessen mindestens 100 €, während hochwertige Modelle bis zu 200 € kosten können.

Profis, die sich ihren Stunt Scooter aus Einzelteilen zusammenstellen, geben sogar bis zu 1000 € für ihre Sportgeräte aus.

Welche Stunt Scooter Tests von angesehenen Testmagazinen gibt es? Gibt es einen Test von Stiftung Warentest?

Bisher veröffentlichten der Stern und das Onlinemagazin von RTL Berichte zu Stunt Scootern. In diesen stellen Sie die Geräte und Kaufkriterien vor. Die Stiftung Warentest führte bisher jedoch keinen Test durch, weshalb Sie eher Rezensionen in Ihre Kaufentscheidung einbeziehen sollten. In Rezensionen schildern Käufer Ihre Erfahrungen mit dem Produkt und sprechen Empfehlungen aus, wenn es sich um einen hochwertigen Stunt Scooter handelt.

Rampen für Stunt Scooter – Aktuelle Bestseller im Vergleich

Letzte Aktualisierung am 8.12.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was sollte ich beim Einsatz von Stunt Scootern beachten? Welche Schutzausrüstung ist notwendig?

Beim Einsatz eines Stunt Scooters steht Ihre Sicherheit immer an erster Stelle. Fahren Sie nur so schnell, wie Sie den Roller kontrollieren können und führen Sie ausschließlich die Tricks durch, die Sie sich zutrauen.

Sollte es dennoch zu Stürzen kommen, empfiehlt sich folgende Schutzausrüstung:

  • Helm zum Schutz des Kopfes
  • Knie und Ellbogenschützer zum Schutz der Gelenke
  • Handschuhe zum Schutz der Hände

Diese Schutzausrüstung verhindert bei harten Stürzen keine Knochenbrüche, aber schützt vor Abschürfungen an den Gelenken, denn insbesondere beim Fahren auf einem Stunt Scooter kommt es zu Stürzen zu Beginn.

Mit dem Stunt Scooter sollten Sie keinesfalls durch Sand oder Wasser fahren. Sand gelangt in das empfindliche Kugellager und zerstört die Rolle. Wasser sorgt stattdessen dafür, dass der Stunt Scooter langsam rostet und seine Beweglichkeit verliert.

Hinzu kommt, dass Sie darauf achten sollten, dass Sie den Stunt Scooter regelmäßig ölen. Jegliche beweglichen Teile, die dauerhaften Reibungszuständen ausgesetzt sind, benötigen genügend Öl für die Schmierung der Teile.

Letztlich sollten Sie den Stunt Scooter nie unnötig fallen lassen. Zwar sind die Fortbewegungsmittel robuster als herkömmliche Roller, aber jeder Sturz sorgt dafür, dass empfindlichere Teile schneller verschleißen und Sie diese ersetzen müssen.

Wie kann man mit einem Stunt Scooter bremsen?

Profis bremsen einen Stunt Scooter mithilfe von Fahrmanövern oder den Füßen. Dies setzt sowohl Können als auch geeignetes Schuhwerk voraus. Stattdessen sollten Sie mit der Bremse am Hinterrad bremsen. Stellen Sie die Ferse auf das Bremspedal und bremsen Sie sacht. Sollten Sie abrupt bremsen, zerstören Sie nicht nur die Reifen, sondern könnten auch stürzen.

Je häufiger Sie bremsen, umso schneller verschleißt die Bremsplatte und das Rad. Vornehmlich weiche Räder können so in kürzester Zeit verschleißen oder der Roller ,,eiert“, da Sie das Hinterrad unrund gebremst haben. In diesem Fall sollten Sie sofort die hintere Rolle wechseln.

Ist der Stunt Scooter für Erwachsene geeignet?

Die Zielgruppe der Stunt Scooter besteht aus Kindern und Jugendlichen. Diese testen Tricks und sind im Lernen des Fahrverhaltens durchschnittlich schneller. Sollten Sie als Erwachsener keine Tricks auf den Stunt Scootern durchführen, mehr als 100 kg wiegen oder seltenst in Skateparks sein, ist der Stunt Scooter nicht zu empfehlen.

Fazit

Stunt Scooter sind keine gewöhnlichen Tretroller. Sie stellen Sportgeräte dar, die für den Einsatz auf Halfpipes oder in Skateparks konzipiert sind. Dennoch können Sie mit den Rollern auch auf Fußwegen Strecken zurücklegen, insofern Sie ein Modell mit höherem Lenker wählen.

 

5/5 - (1 vote)


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *