Skip to main content

Diese Website verwendet Cookies Zur Datenschutzerklärung

Fitness Uhr Test-Überblick, Vergleich und Kaufberatung 2019/2020

Hier finden Sie:

  • Eine ausführliche Kaufberatung für aktuelle Fitness Uhren für Damen und Herren
  • Eine Zusammenfassung von unabhängigen Fitness Uhr Tests von angesehenen Testmagazinen wie Stiftung Warentest mit den jeweiligen Testsiegern
  • Einen Vergleich der unserer Meinung nach aktuell besten Fitness Uhren von beliebten Marken wie Garmin, Polar, Tomtom, Casio, Fitbit, Xiami, Nokia, Beurer usw. auf dem Markt
  • Tipps, um eine Fitness Uhr mit Blutdruckmessung, Pulsmesser und GPS günstig online zu kaufen

Eine Fitness Uhr ist nicht nur ein hilfreiches Gadget für mehr Motivation, sondern generell kann es zu einem fitteren wie auch gesünderen Lebensstil beitragen. Allerdings ist man oftmals mit der zunehmenden Auswahl und den unterschiedlichsten Modellen schlichtweg überfordert. Um daher den Kauf einer Fitness Uhr zu erleichtern und generell über das Thema der Fitness Uhren zu informieren, sollen aus diesem Grund die verschiedensten Fragen rund um die Uhr geklärt werden.

Was ist eine Fitness Uhr?

Eine Fitness Uhr kann insbesondere in Deutschland unter den unterschiedlichsten Synonymen bekannt sein, darunter beispielsweise als Sportarmband oder -uhr sowie als Lauf- oder Pulsuhr. Die meisten wiederum werden die Fitness Uhr auch unter dem Begriff Fitness-Armband, Fitness-Tracker, Activity-Tracker (Aktivitätstracker) oder Schrittzähler-Armband kennen. Obwohl in den meisten Fällen mit diesen Begriffen ein und dasselbe Gerät gemeint sind, unterscheiden sich Fitness bzw. Sport Uhren zu einem Großteil von ihren „kleineren Brüdern“ den Fitness-Trackern.

Die aktuellen top 5 Bestseller für Fitness Uhren im Vergleich:

Letzte Aktualisierung am 26.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Inhalte

5 Fitness Uhren im Test bei 2Bough:

Fitness Uhr Test bei Galileo:

Wie funktioniert eine Fitness Uhr?

Die meisten Fitness Uhren haben entweder sehr starke Ähnlichkeiten zu modernen Smartwatches oder zu eher analogen Uhren. Darüber hinaus ist eine Fitness Uhr zum einen mit speziellen Sensoren ausgerüstet, sodass sämtliche Bewegungen der bzw. des Trainierenden exakt aufgezeichnet werden können. Zum anderen verfügen die meisten Modelle über ein überaus vielfältiges Programm, was die Fitness-Funktionen angeht.

Mithilfe einer Fitness Uhr lassen sich aber auch beispielsweise Trainingsfortschritte sowie das eigentliche Training sowohl Analysieren als auch Dokumentieren. Aus diesem Grund greifen insbesondere Hobby-Sportler und auch ambitionierte Sportler auf die Fitness Uhr zurück.

Womit misst eine Fitness Uhr den Trainingspuls?

Es gibt beim Messen des Trainingspulses zwei unterschiedliche Möglichkeiten. Zum einen lässt sich die Messung des Pulses mithilfe eines sichtbaren Sensors am Handgelenk vornehmen. Andererseits gibt es auch die Möglichkeit den Puls der bzw. des Trainierenden mittels eines externen Brustgurtes zu messen.

Die Messung des Pulses am Handgelenk ist nicht nur einfach und bequem, sondern auch mit einem Großteil aller Fitness Uhren möglich. Mithilfe speziell integrierter Sensoren verzeichnet die Uhr die aufgenommenen Puls Daten und speichert diese ab. Das Messen mittels eines Brustgurtes hingegen ermöglicht eine hundertprozentige Genauigkeit und wird deshalb auch oftmals in medizinischen Fachkreisen zur Sammlung von Daten angewendet. Infolgedessen muss man selbst entscheiden, was man lieber möchte und, welche Vorzüge die jeweiligen Varianten bieten.

Welche Arten von Fitness Uhren gibt es?

Das Fitness-Armband und der Fitness-Tracker

Ein Fitness-Tracker beinhaltet viele Funktionen, so gehören auch Distanzmessung, Schrittzähler sowie Schlafanalyse zu seinen Standardfunktionen. Die ermittelten Daten werden dabei vom Armband ausgehend oftmals an das eigene Smartphone versendet und anschließend mithilfe einer speziellen App ausgewertet. Letzten Endes erhält man dann das Endergebnis auf dem Smartphone.

Infolgedessen wird das Display und die Anzeige eines Fitness-Trackers relativ klein gehalten, sodass das Fitness Armband sowohl am Tag als auch in der Nacht ohne Weiteres getragen werden kann. Man muss allerdings bedenken, das mit der Verwendung eines Fitness-Trackers und der Erfassung der Daten ein Smartphone sowie eine App notwendig sind.

Die Multi- und GPS-Sportuhr

Sowohl Multisport-Uhren, GPS-Sportuhren als auch Fitness-Armbänder liegen bezüglich des Preises sehr weit auseinander. Wobei allerdings im Hinblick auf den Funktionsumfang doch deutliche Gemeinsamkeiten festgestellt werden können. Anders als beim Fitness-Tracker werden bei der Sportuhr nämlich sowohl Messergebnisse als auch sämtliche, Trainings-relevante Daten direkt auf dem Display angezeigt. Des Weiteren lassen sich viele Einstellungen an der Sportuhr selbst vornehmen, so muss nicht extra während des Trainings das Smartphone herausgeholt werden.

Viele Sportuhr-Hersteller bieten auch spezielle Apps und Funktionen an, so ist zum Beispiel in den meisten Modellen bereits die Funktion der Herzfrequenzmessung integriert. Wobei die Messung entweder mittels eines separaten Brustgurtes vorgenommen werden kann oder nur am Handgelenk. Wie man im Namen GPS-Sportuhr bereits herauslesen kann, bieten diese Modelle die Möglichkeit die zurückgelegte Strecke zu kontrollieren und die dafür benötigte Zeitspanne zu analysieren.

Die Laufuhr

Die Laufuhr wurde extra für Läuferinnen und Läufer entwickelt. Sie ist nicht nur gezielt auf sämtliche Bedürfnisse der Nutzerin bzw. des Nutzers zugeschnitten, sondern bietet darüber hinaus keine überflüssigen Funktionen an.

Die Pulsuhr

Sowohl Smartware-Geräte als auch Smartphones lösen immer mehr die Pulsuhr vom Fitness-Markt ab. Dennoch lässt sich auch mit einer einfachen, klassischen Pulsuhr die Herzfrequenz während des Trainings messen. Mithilfe eines Brustgurtes lassen sich außerdem sowohl verlässliche als auch präzise Messangaben machen.

Wo liegen die Vor- und Nachteile einer Fitness Uhr?

Die Vorteile einer Fitness Uhr:

Gesteigerte Motivation

Der Anblick wie viel man sich nun tatsächlich am Tag bewegt und wie genau der eigene Kalorienverbrauch aussieht, kann oftmals wahre und motivierende Wunder bewirken. Setzt man sich, dann auch noch ein tägliches Ziel kann man mithilfe einer Fitness Uhr die Motivation zur Steigerung der eigenen Fitness um einiges anheben.

Des Weiteren lassen sich mit einer Fitness Uhr Trainingsfortschritte sowohl aufzeichnen als auch verfolgen, sodass man den Effekt nicht nur auf der Uhr, sondern auch mit dem eigenen Spiegelbild erkennen kann. Des Weiteren kann man zum Beispiel auch Zielsetzungen sowie tägliche Ergebnisse entweder mit Kollegen oder auch mit Freunden vergleichen.

Besserer Überblick der Trainingseinheiten

Nicht nur der Motivationseffekt spielt eine vorteilhafte Rolle, sondern auch der Verlauf der jeweiligen Trainingseinheiten. So lässt sich das eigene Trainingsprogramm mithilfe einer Fitness Uhr sowohl besser steuern als auch strukturieren. Insbesondere im Falle von erfahrenen Sportlern spielt dieser Aspekt eine überaus wichtige Rolle.

Bewusst gesünder leben

Bekanntlich bewegen sich zur heutigen Zeit ein Großteil der Menschen immer weniger. Die Folgen jahrelanger Fehlernährung sowie mangelnder Bewegung lassen sich dann oftmals anhand der Gesundheit der bzw. des Betroffenen erkennen.

Die Fitness Uhr hilft demzufolge nicht nur zu mehr Bewegung, sondern auch zu einer gesünderen Ernährungsweise, da sie mit verschiedensten Ernährungs-Apps kombiniert werden kann. Darüber hinaus kann die Fitness Uhr nicht nur die täglichen Schritte zählen, sie verschafft der Nutzerin bzw. dem Nutzer vielmehr einen übersichtlichen Einblick in den eigenen Kalorienhaushalt.

Alltäglicher Helfer

Eine Fitness Uhr kann sowohl als Fitness-Gadget als auch als alltägliches Hilfsmittel zu jeder Zeit verwendet werden. Denn sie zeigt nicht nur die normale Uhrzeit, sondern auch Kalendereinträge, Termine und Nachrichten an. Des Weiteren lässt sich mit der Uhr auch die Musik steuern, sodass sie beinahe dieselben Funktionen wie die eines Smartphones innehat.

Die Nachteile einer Fitness Uhr:

Im teureren Preissegment

Fitness Uhren liegen oftmals im teureren Preissegment, da sie technisch auf dem neuesten Stand sind und darüber hinaus ein überaus hochwertiges Produkt präsentieren. Ja nach Modell und Hersteller kann demzufolge der Preis einer Fitness Uhr entweder im zweistelligen oder auch im dreistelligen Bereich liegen.

Offene Fragen bezüglich Datenschutz

Sämtliche Messdaten die Mithilfe der Fitness Uhr gesammelt werden, werden entweder auf der Fitness Uhr oder auf dem Smartphone abgespeichert. Die Datenschutz-Frage allerdings bezieht sich auf eine Cloud, denn auch dort kommt es zur Sicherung derselben Daten.

Keine hundertprozentige Genauigkeit

Die meisten Messergebnisse liefern nicht auf die Nachkommastelle genau, sodass dies insbesondere bei Distanzmessungen ein großes Manko bei Fitness Uhren darstellt. Darüber hinaus sollte man vor allem von günstigen Fitness Uhren ohne GPS keine genauen bzw. exakten Werte verlangen.

Was sollte ich beim Kauf einer Fitness Uhr beachten?

fitnessuhr test bild

Eine der beliebtesten Fitnessuhren: die Apple Watch

Vor dem eigentlichen Kauf sollte man sich erst einmal klar werden, wann die Fitness Uhr zum Einsatz kommen soll. Des Weiteren sollte man sich darüber Gedanken machen, welche Ziele über eine längere Zeit mit der Nutzung einer solchen Uhr verfolgt werden sollen. Sind diese Fragen beantwortet, kann man sich dann den verschiedenen Modellen zuwenden und diese anhand der folgenden Kriterien vergleichen.

In welchem Preissegment liegt die Fitness Uhr?

Sowohl der Funktionsumfang als auch die speziellen Features spielen bezüglich des Preises eine wichtige Rolle. Denn je nach Modell kann mit mehr enthaltenem technischen Know-how auch der Preis deutlich höher liegen.

Mit welchen Funktionen ist die Fitness Uhr ausgestattet?

Zum einen gehören der Schrittzähler als auch die Distanzmessung zu den Basics einer Fitness Uhr. Des Weiteren gehören auch die Überwachung des Schlafes, die Tagesziele, die Messung der Herzfrequenz und die Aktivitätserinnerung zu den Grundfunktionen. Viele Sportler (sowohl professionelle als auch ambitionierte Hobby-Sportler) greifen gerne auch einmal auf spezielle Funktionen zurück, die das Training unterstützen und auf mögliche Wettkämpfe vorbereiten.

Wie ist die Fitness Uhr designt?

Beim Kauf einer Fitness Uhr sollte man auch im Kopf behalten, dass man die Uhr überwiegend den gesamten Tag am Handgelenk trägt. Ist man daher ein Mensch, der eher mehr Wert auf das Aussehen legt und die Uhr folglich mehr als ein Statement ansieht, sollte die Fitness Uhr auch modern sowie sportlich aussehen. Bei Sportlern wiederum, die die Uhr ausschließlich zum Wettkampf oder Training verwenden, spielt das Design gewöhnlich eine eher untergeordnete Rolle.

Wie ist der Tragekomfort der Fitness Uhr?

Hierbei spielt insbesondere das verwendete Material des Armbandes eine Rolle, denn in den meisten Fällen wird von vielen Herstellern weiches Kunststoff für das Band verwendet. Grund dafür ist, dass zum einen das Armband dadurch federleicht am Handgelenk anliegt und zum anderen kaum spürbar ist.

Ist die Fitness Uhr mit einem Display ausgerüstet?

Es gibt sowohl Uhren die ohne Display auskommen und wieder andere die mit einem schlichten farblosen Display ausgestattet sind. Ist ein Display vorhanden, kann dieses beispielsweise direkt die Schrittanzahl der Nutzerin oder des Nutzers angeben. Wohingegen eine Fitness Uhr ohne Display die ermittelten Messdaten erst einmal mithilfe einer App auf das eigene Smartphone übertragen muss.

Je nach Budget und Geschmack kann dann das Display entweder monochrom oder farbig ausfallen. Darüber hinaus gibt es auch verschiedene Möglichkeiten bezüglich ohne oder mit Touch. Was man allerdings beachten muss ist, dass sämtliche Uhren in Kombination mit Display eine deutlich verkürzte Akkulaufzeit aufweisen.

Besitzt die Fitness Uhr eine lange oder eher kürzere Akkulaufzeit?

Beim Erwerb einer Fitness Uhr sollte man auch stets ein Auge auf die Akkulaufzeit haben. Denn ständiges Aufladen des Gerätes ist nicht nur umständlich, da man stets eine Steckdose in der Nähe haben muss, sondern auch nervig. Des Weiteren führt das Nachladen der Uhr zu Unterbrechungen der gemachten Aufnahme, sodass eine Datenlücke in der Trainingseinheit entstehen kann. Die meisten Akkus erreichen allerdings eine respektable Akkuleistung von drei bis sieben Tage in denen kein Nachladen erforderlich ist.

Gibt es Unterschiede in der Akkulaufzeit bei Fitness Uhren ohne bzw. mit GPS?

Auch bei einer Uhr mit integriertem GPS gilt die Akkulaufzeit zu beachten. Denn die Akkulaufzeit in diesem Fall beläuft sich bei eingeschaltetem GPS auf bis zu zwölf Stunden. Eine Zeitspanne die ausreichend für die meisten Sportler sein dürfte. Liegt das Modell hingegen im eher günstigen Preissegment, kann sich die Laufzeit auch auf vier bis sechs Stunden verkürzen.

Ist die Fitness Uhr wasserdicht?

Bei wasserdichten Fitness Uhren kann man das Gerät stets am Handgelenk zu jeder Situation tragen. Aber Achtung die meisten Hersteller produzieren ausschließlich Uhren die nur bei Spritzwasser geschützt sind! Möchte man hingegen mit der Uhr Tauchen, Duschen oder Schwimmen gehen, sollte man auf eine wasserfeste Uhr zurückgreifen.

Wie kompatibel ist die Fitness Uhr?

Möchte man zum Beispiel seine gesammelten Messdaten auf das eigene Smartphone übertragen oder eine spezielle App herunterladen sollte man sich ausführlich über die ausgewählten Produkte informieren. Denn nicht jede App ist mit jedem Betriebssystem kompatibel und so kann auch nicht jede Uhr mit jedem Smartphone verbunden werden.

Fitness Uhren der beliebtesten Hersteller im Vergleich:

Samsung

Letzte Aktualisierung am 26.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Garmin

Letzte Aktualisierung am 26.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Tomtom

Letzte Aktualisierung am 26.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Polar

Letzte Aktualisierung am 26.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Fitbit

Letzte Aktualisierung am 26.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Huawei

Letzte Aktualisierung am 26.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Xiaomi

Letzte Aktualisierung am 26.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wo liegen die Vor- und Nachteile eine Fitness Uhr online zu kaufen?

Zum einen finden sich online die verschiedensten Fitness Uhren, ob nun wasserdicht oder ohne, ob im außergewöhnlichen oder klassischen Style es gibt unzählige Modelle. Des Weiteren liegen die meisten Uhren im eher günstigeren Preissegment, sodass man neben der riesigen Auswahl mit dem Onlinekauf auch Geld sparen kann. Außerdem ist der Kauf im Onlinehandel um einiges bequemer, als der Gang in den Fachhandel. So lassen sich mit wenigen Klicks unterschiedliche Fitness Uhren finden und mithilfe verschiedener Fach- und Testseiten vergleichen. Anschließend kann man dann sein erwähltes Produkt mit nur einem Mausklick bestellen und innerhalb weniger Tage wird es direkt vor die Haustür geliefert. Gefällt das bestellte Modell nicht kann es auch ohne Weiteres wieder zurückgeschickt werden.

Trotz vieler Vorteile sollte man auch die Schattenseiten eines Onlinekaufes im Auge behalten. So erhält man zum Beispiel beim Kauf im Onlinehandel keine fachliche Beratung und kann keine Fragen über einzelne Produkte stellen. Wohingegen im Fachhandel der Berater ausführlich über jedes einzelne Produkt Bescheid weiß und demzufolge auch jede Frage die einem auf der Zunge liegt beantworten kann. Darüber hinaus kann man bei Nichtgefallen oder Mängeln des Produktes einfach in den Laden gehen und die Fitness Uhr entweder umtauschen oder einfach zurückgeben. Wohingegen mit einem Onlinekauf das Produkt zurückgeschickt werden muss und einiges an Papierkram entstehen kann.

Welche Fitness Uhr ist zum Schwimmen geeignet?

Die meisten Fitness Uhren besitzen einen Schutz gegenüber Spritzwasser, allerdings können sie nicht direkt im Wasser genutzt werden. Modelle wiederum die mit einem „wasserdicht“ gekennzeichnet sind können zum Schwimmen verwendet werden. Insbesondere hochwertige Fitness Uhren bieten neben der Wasserdichtigkeit auch vielfältige Schwimmprogramme an und betreiben Schwimmtraining Analysen, sodass man sich ideal auf einen Wettkampf vorbereiten kann.

Fitness Uhr zum Schwimmen – die aktuellen top 3 Bestseller im Vergleich:

Letzte Aktualisierung am 26.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Welche Fitness Uhr eignet sich zum Laufen und Radfahren?

Die Fitness Uhr für Läuferinnen und Läufer

Mithilfe einer Fitness Uhr lässt sich die eigene Fitness um einiges steigern darüber hinaus kann auch die Trainingsintensität verbessert werden. Auf folgendes sollte man als Läuferin bzw. Läufer beim Kauf einer Fitness Uhr achten:

  • Herzfrequenzmessung (Armband am Handgelenk bzw. mithilfe eines Brustgurtes)
  • Pulszonen (mit integrierter Alarmfunktion)
  • GPS-Feature (bei Streckenmessungen)
  • Kalorienzähler
  • Stoppuhr (Messung der Trainingsdauer)
  • Einfache Bedienung des Gerätes
  • Klare Darstellung der erfassten Daten

Die Fitness Uhr für Radfahrerinnen und Radfahrer

Möchte man mit dem Fahrrad nicht nur vom Punkt A zum Punkt B gelangen, sondern vielmehr mit dem Fahrrad fahren auch Sport betreiben ist der Kauf einer Fitness Uhr ideal. So lassen sich sowohl Geschwindigkeit und Distanz als auch Kalorienverbrauch und Puls mithilfe einer solchen Uhr messen. Auf folgendes sollte man als Radfahrerin bzw. Radfahrer beim Kauf einer Fitness Uhr achten:

  • GPS-Feature (Routenvisualisierung, Navigation und Distanzmessung)
  • Externe Sensoren für Pedale (Kopplung der Uhrdaten mit Pedaldaten)
  • Pulsmessung (je nach Bedarf mit zusätzlichem Brustgurt)
  • Leistungsdaten bzgl. Fahrrad (Steigung der Strecke, Pedaltritte die Minute)

Was sollte ich beim Training mit einer Fitness Uhr beachten?

Die Fitness Uhr kann zum Beispiel beim Gewicht und Kalorien verlieren helfen, aber auch beim Trainingsfortschritt. Darüber hinaus lässt sich die Distanz beim Laufen mit der Uhr messen. Einige Modelle bieten auch die Funktionen eines Höhenmessers, Thermometers oder Barometers an. Natürlich lässt sich auch während der Trainingseinheit die Herzrate im Auge behalten, sodass mögliche Risiken ausgeschlossen werden können.

Schlussendlich gilt es bei der Suche des passenden Modells einiges zu beachten und auch die genannten Kaufkriterien im Kopf zu behalten. Man sollte sich allerdings auch bewusst machen, was man letzten Endes von der Fitness Uhr erwartet und welche Funktionen man wirklich als notwendig erachtet. Das Gerät, das am Ende sämtlichen Vorstellungen entspricht, kann dann ausgewählt werden. So steht einem optimalen Training mit dem idealen Trainingspartner namens Fitness Uhr nichts mehr im Wege.

Fitness Uhren für Kinder im Vergleich:

Letzte Aktualisierung am 26.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *